Index 

Datenrettung bei Speicherkartenformatierung in der Kamera oder im Smartphone / Handy

Allgemein ist bekannt, dass durch eine Formatierung der Speicherkarte mit der Kamera oder dem Smartphone/Handy die Speicherzellen auf der Speicherkarte mit Nullen überschrieben werden und eine Datenrettung nicht mehr möglich ist. Das ist jedoch eine falsche Aussage!
Schon allein die Tatsache, dass die Formatierung nur wenige Sekunden dauert, spricht dafür, dass die Speicherzellen nicht überschrieben wurden. Die Überschreibung der Speicherzellen muß logischerweise genau so lange dauern, wie das Kopieren von Daten auf die gesamte Speicherkarte und das dauert etliche Minuten.
Will man nun, nach einer irrtümlichen Formatierung, die Daten mit einem Datenrettungsprogramm retten, so wird angezeigt, dass keine Daten mehr vorhanden sind, weil die Speicherzellen keine Inhalte mehr aufweisen. Das ist jedoch nicht richtig. Bei der Formatierung wurde der Speicherkartencontroller nur dahingehend programmiert, dass er bei allen Anfragen Null ausgeben soll, so lange die Speicherzelle nicht neu beschrieben wurde. Diese Manipulation kann auch ein Datenrettungsprogramm nicht überwinden.
Die Daten können in diesen Fällen nur noch gerettet werden, wenn die Rohdaten direkt aus dem Speicherchip gelesen werden, das heisst, der Controller muss umgangen werden. Wie Recoverfab dabei vorgeht, sehen Sie in diesem Video:

Datenrettung bei Formatierung in der Kamera oder Smartphone / Handy
für Videoansicht klicken


Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Captcha Image

Kommentare (0)

Noch keine Kommentare, sei der erste Poster!
 Kontakt  |   Impressum + Datenschutz