Index 

Datenrettung von (micro) SD Speicherkarten

In mobilen elektronischen Geräten sind Speicherkarten im Einsatz. Die verbreitetste Bauart ist die SD Speicherkarte und deren kleiner Bruder, die Micro SD Speicherkarte. Die Zuverlässigkeit dieser Speicherkarten wird mit 2 Millionen Stunden MTTF (mean time to failure) angegeben, das bedeutet, im Mittel dauert es 2 Millionen Stunden bis eine Speicherkarte wegen eines physischen Defekts ausfällt. Das klingt ausreichend zuverlässig, schließt jedoch einen früheren Ausfall nicht aus.
Wird die Speicherkarte vom Smartphone, der Kamera oder dem PC plötzlich nicht mehr erkannt, liegt ein physischer Defekt vor. Das verwendete Gerät gibt eine Fehlermeldung aus oder die Karte soll formatiert werden. Eine Formatierung ist wegen des physischen Schadens nicht anwendbar, weder Software oder Formatierung reparieren einen physischen Schaden. Bei einem plötzlichen Ausfall der Speicherkarte gibt es 4 Ursachen die infrage kommen:
  • unterbrochene Bondverbindung
  • Defekt im Gateoxid
  • kosmische Strahlung
  • Spannungsspitzen
micro sd daten retten ursachen
Erklärungen hierzu in diesem Video

Die Rettung von Daten einer Speicherkarte mit diesen Defekten funktioniert, wenn der Speicherchip noch intakt ist und die Rohdaten direkt, unter Umgehung des Speicherkarten Controllers, ausgelesen werden. Dafür sind spezielle Kenntnisse und Hilfsmittel erforderlich, die gewöhnlichen Datenrettungsfirmen nicht zur Verfügung stehen. Es gibt weltweit 3 Firmen (Rusolut, ACE Laboratory, Soft-Center) die Lizenzen für Software zum Umwandeln der Rohdaten in lesbare Dateien bereitstellen und die spezielle Geräte zum Auslesen der Rohdaten entwickelt haben.
Firmen bei physischen Defekten von Speicherkarten mit einer Datenrettung zu beauftragen macht Sinn, wenn diese mit einer von den genannten Lizenzen arbeiten, wer das nicht beachtet, gibt Geld für nutzlose Analysen aus.
Datenrettungsprogramme die im Internet angeboten werden, geben niemals einen Hinweis darauf, dass das Programm nur funktionieren kann, wenn der Datenträger mit der richtigen Größe erkannt wird. Der Kauf eines Programms für die Datenrettung ist sinnvoll, wenn ein logischer Fehler vorliegt, versehentliche Löschung oder Formatierung passiert ist.
Weit verbreitet ist die Annahme, dass die Herstellerfirmen von Speicherkarten die besten Voraussetzungen haben Daten von beschädigten Speicherkarten zu retten, das trifft leider nicht zu. Herstellerfirmen tauschen lediglich Speicherkarten aus oder versuchen die Daten mit eigener Software zu retten.
Bei neueren Smartphones besteht die Möglichkeit, die Daten auf der Speicherkarte verschlüsselt abzuspeichern. Wurde diese Option ausgewählt, ist eine Datenrettung bei defekten Speicherkarten nicht mehr möglich. Der Verschlüsselungsalgorithmus ist im Speicherkarten Controller hinterlegt. Werden die Daten nicht über den Controller ausgelesen, gibt es keine Möglichkeit die Rohdaten zu entschlüsseln.

micro sd daten retten
micro sd datenrettung
micro sd kaputt

Kommentar hinzufügen

* Pflichtfeld
1000
Captcha Image

Kommentare (1)

Gravatar
Neu
Fredsagt...

Wer hätte das gedacht! Ich bin bisher davon ausgegangen, dass bei den kleinen Dingern nichts passieren kann, wenn man sie nicht äußerlich beschädigt. Ich werde jetzt von allen meinen Speicherkarten Kopien anfertigen und im Urlaub täglich die Bilder auf den Laptop kopieren. Danke für diese nützliche Info